Als Digitaler Nomade auswandern

Du möchtest gerne auswandern, kannst dich aber auf kein bestimmtes Land festlegen? Dann ist das Leben als digtaler Nomade eventuell eine gute Alternative für dich!

Digitale Nomaden arbeiten dort, wo andere Urlaub machen. Als digitale Nomaden werden Digitalarbeiter bezeichnet, die auf einen festen Arbeitsort verzichten und stattdessen mal von diesem und mal von jenem Land aus ihre Tätigkeit verrichten. Das digitale Nomadentum klingt verlockend.

Aber: Was braucht man außer einer guten Internetverbindung und dem Mut zum Sprung ins kalte Wasser?

Hier sind 5 Tipps für das Leben als digitaler Nomade/ Nomadin!

#1 Wohin überhaupt reisen?
Was muss ein Land bieten, damit es sich für digitale Nomaden eignet? Kategorien, wie eine gute Internetabdeckung, Lebenshaltungskosten, Sicherheit und Freizeitaktivitäten des Landes sind wichtige Punkte. Neben Bali zählen z.B. Thailand & Vietnam zu den Lieblings-Destinationen digitaler Nomaden. Dort ist es günstig, man hat Traumstrände, wunderschöne Natur sowie eine gute Infrastruktur. In Europa sind Portugal (auch Madeira) und Spanien sehr beliebt.

#2 Wo kann ich wohnen?
Günstige Langzeitunterkünfte findest du immer am besten vor Ort, in dem du rumgehst und Einheimische, andere Expats oder digitale Nomaden fragst. Du kannst eine Langzeitrate aushandeln. An einigen Orten auf der Welt gibt es gute Co-Working Angebote, wo du neben einer Unterkunft auch gleich ein Office gestellt bekommst.

#3 Welche Berufe ermöglichen dieses Lebensmodell?
In vielen Berufen ist es mittlerweile möglich, als digitaler Nomade sein Geld zu verdienen. Typische Berufe, welche von digitalen Nomaden sind zum Beispiel das Betreiben eines Blogs, die Arbeit als Texter oder Übersetzer oder auch als Social-Media-Manager und Marketing-Fachkraft, Softwareentwickler oder Programmierer. Mehr dazu auch in der Podcast-Spezialfolge Klicke hier.

#4 Krankenversicherung für digitale Nomaden!
Bevor du auch als digitaler Nomade auswanderst, solltest du dich auf jeden Fall mit dem Thema Krankenversicherung auseinandersetzen. Viele versuchen über Jahre eine Reisekrankenversicherung zu nutzen, was aber NICHT empfehlenswert ist. Hier lohnt es sich einmal mit dem Thema Internationale Krankenversicherung auseinander zu setzen. Mach dir dazu einen Termin für ein Gespräch mit Christian Metz aus unserem Netzwerk. Klicke hier für einen kostenfreien Beratungstermin.

#5 Arbeiten von überall und was ist mit Steuern?
Die Frage, wo und wie digitale Nomaden Steuern zahlen müssen, ist keine einfache. Grundsätzlich gilt: In dem Land, in dem die Arbeit verrichtet wird, gilt die Steuerpflicht, wenn du dich länger als 3 Monate dort aufhältst. Allerdings sollten sich digitale Nomaden vorher genau informieren, wie sie sich steuerlich aufstellen, um keinen Fehler zu machen. Hier empfehle ich den Steuerberater Michael Wohlfart. Michael hat einen neuen Steuer-Quick-Check entwickelt der für jeden relevant ist, die VOR einer Auswanderung stehen. Dieser Steuer-Check spart eine Menge Ärger und vor allem Geld. Bei Fragen melde dich gerne bei mir und ich stelle einen persönlichen Kontakt zu Michael her.

 

 

⭕️ Die Kanäle von EINFACH AUSSTEIGEN:
YouTube: https://nicolas-kreutter.com/youtube
Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/derauswandererpodcast/
Kostenloses Ebook: https://nicolas-kreutter.com/ebook 
Newsletter: https://nicolas-kreutter.com/auswanderer-newsletter/

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.