auswandern nach Namibia

Auswandern nach Namibia

Als Lehrerin von Vater Rhein zu Mutter Afrika

Willkommen zurück zu einer neuen Folge. Wie letztes Mal angekündigt, gibt es zwei Folgen zu Afrika hinter einander. Nachdem wir letzte Woche in einem der kleinsten afrikanischen Staaten in Burundi waren, geht es diese Woche weiter südlich nach Namibia, genauer gesagt nach Windhoek zu Judith. Wie Deutsch Namibia noch heute ist, erzählt sie dir in dieser Folge.

Wenn auch Du in Deinem Leben etwas verändern möchtest und mit dem Gedanken spielst auszuwandern, dann empfehle ich Dir: Schau in meinen Auswanderer Report. Darin verrate ich Dir die 5 Goldenen Regeln für erfolgreiches Auswandern. Diese Regeln sind keine Theorie, denn auch ich habe sie bei meiner eigenen Auswanderung umgesetzt und war damit erfolgreich. Den Auswanderer Report schenke ich Dir.

👉 Klick hier: https://nicolas-kreutter.com/ebook

Mein PodGast heute ist Judith Blickheuser. Sie ist 37 Jahre alt und lebt seit September 2020 fest in Windhoek, Namibia. Ihre Auswanderung ist noch ganz frisch und trotzdem ist Judith mit Afrika seit vielen Jahr eng verbunden. Sie hat den Kontinent intensiv bereist und sich in Afrika verliebt – so sehr, dass sie ihren sicheren Job als Sonderpädagogin in Deutschland aufgegeben hat, um in derselben Funktion an einer Schule in Windhoek zu unterrichten. Wie anders und eben doch sehr ähnlich dort der Schulalltag ist, erzählt sie dir.

Judith Blickheuser und ihre Auswanderung nach Namibia. Abonniere meinen Podcast und hinterlass mir eine Bewertung.

Vielen DANK.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr zu Judith und ihrem Leben in Namibia findest du hier in ihrem Blog:
https://safari-njema.jimdofree.com

⭕️ Die Kanäle von EINFACH AUSSTEIGEN:
YouTube: https://nicolas-kreutter.com/youtube
Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/derauswandererpodcast/
Kostenloses Ebook: https://nicolas-kreutter.com/ebook 
Newsletter: https://nicolas-kreutter.com/auswanderer-newsletter/

 

Foto: Judith Blickheuser

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.