Auswandern nach Mauritius

Von der Studentin zur Mitgründerin eines psychologischen Zentrums

Hallo und herzlich willkommen zurück zur nächsten regulären Folge von EINFACH AUSSTEIGEN. Ich hoffe Dir hat die Bonusfolge vom letzten Mal mit den vielen Tipps von Kerstin Gernig für angehende Auswanderer gefallen? Gib mir gerne ein Feedback, wenn Du mehr solcher Bonusfolgen hören möchtet.

Mein heutiger PodGast ist Fiona Kau. Sie ist 31 Jahre alt und ist 2015 ins Urlaubsparadies nach Mauritius ausgewandert. Die Insel ist bekannt für weiße Strände, blaue Lagunen und wunderschöne Riffe. 1,2 Millionen Menschen leben dort, darunter auch viele Einwanderer. Fiona war vor ihrer Auswandererung nach Mauritius Psychologie-Studentin in Deutschland. Heute ist sie Mitgründerin eine psychologischen Zentrums auf der Insel. Auf Mauritius gab es so etwas bis dahin noch nicht: ein Zentrum mit verschiedenen Fachbereichen wie Psychologie, Logopädie, Ergotherapie und Psychomotorik. Allerdings war der Weg zur eigenen Selbständigkeit erst einmal mit viel Arbeit in einem ganz anderen Bereich auf der Insel verbunden. Was Fiona vorher gemacht hat, erzählt sie in dieser Episode.


 

Weitere Informationen zu Fiona Kau und ihrem Zentrum auf Mauritius findest Du hier:
https://uptogether.mu

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.